Startseite Gedanken und Gedichte Übersicht druki-Haus email Seitenende

Das unerwartete Ereignis

Er saß da und dachte nach. Das ging schon eine ganze Weile so, denn er hatte sich Zeit genommen und war zu Ruhe gekommen. Seiner Meinung nach konnte ihn jetzt nichts davon abhalten, einfach nur den Gedanken nachzugehen und den Augenblick zu genießen. Tausende von Gedanken versuchten ihn davon abzuhalten, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren - die Ruhe, -was ihn jedoch nicht daran hinderte, sie sämtlich an sich vorüberstreichen zu lassen und in ein besinnliches, stilles Nichts zu versenken. Plötzlich durchfuhr es ihn wie ein dumpfer Donnerschlag. Er hatte nicht damit gerechnet - so früh jedenfalls nicht. Normalerweise -er hatte es schon öfters erlebt- kündigte es sich vorher an und es blieb genug Zeit, sich geistig darauf vorzubereiten und es dann richtig auskosten zu können. Doch keinerlei Anzeichen hatte darauf hingewiesen auf das, was gerade geschehen war. Diesmal war alles anders. Im ersten Augenblick war er wie gelähmt und verdutzt ließ er die Situation auf sich wirken. Dann lachte er darüber: Er hatte gepupst.

voriges nächstes
Startseite Gedanken und Gedichte Übersicht druki-Haus email Zum Seitenanfang